Neuigkeiten by ONE




Wenn jemand wirklich Angst haben möchte – dann doch bitte vor dem was kommt…

Unternehmerisch Denken ist in der aktuellen Krise nicht gefragt bzw. nicht gewünscht. Irgendwie scheint man zu glauben, dass Virologen eine Krise besser meistern zu können wie Unternehmer obwohl wir in der Geschichte der Menschheit stets Unternehmer hatten, die maßgeblich zu unserem heutigen Wohlstand geführt haben.

Wo wäre unser Gesundheitssystem, wenn nicht unternehmerische Menschen die jeweiligen Probleme und Herausforderungen ihrer Zeit Lösungsorientiert angegangen wären?

Wir brauchen Menschen die eigenverantwortlich, kreativ Lösungen suchen und finden um die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen.

Politiker können diese Herausforderungen nicht lösen!


Gute Nacht Österreich…

Also hoffentlich ist das nicht wortwörtlich gemeint. Wobei bei all den angesprochenen Fällen scheint das Licht für viele Kleinunternehmer und Mittelständler in unserem Nachbarland drohen auszugehen.

Wir sind nicht an der Börse notiert und auch nicht so groß um mit einem Konzern verwechselt zu werden. Deshalb wird uns das Licht ausgeknipst und es gibt wirklich Menschen, die das ok finden. Hauptsache es erkrankt niemand mehr an Covid oder es stirbt gar jemand. Den Zusammenhang hat uns leider bis jetzt noch niemand erklären können. Was hat unsere Ladenschließung mit Erkrankungen oder gar damit zu tun, dass Menschen an Covid sterben.

Wie groß ist die Gefahr, dass sich jemand bei uns im Laden ansteckt? Anscheinend null Risiko die letzten 10 Monate und jetzt soll das anders sein? So viele Fragen und keine Antworten aber die willentliche und absichtliche Zerstörung von Millionen Lebensgrundlagen.


Coffeebar geöffnet

Unsere Coffeebar hat geöffnet und es gibt wie immer unseren leckeren Coffee to go und zu den normalen Öffnungszeiten!

Natürlich gibt es auch Espresso Bohnen und gemahlen zu kaufen, und das Sortiment von Röstpunkt und Benson Blend – Deutscher Röstmeister 2019

Zeitungen und Zeitschriften gibt es natürlich auch.


Irritationen bei Masken

Anscheinend gibt es bei vielen Menschen immer noch Aufklärungsbedarf über die aktuellen Corona Regeln und den Schutz den ein Mund-Nasen-Schutz bieten kann. Deshalb hier nochmals eine Übersicht vom BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) über die verschiedenen Maskentypen und deren Schutzwirkung.

Zudem werden wir immer wieder gefragt, warum wir nicht permanent einen Mund-Nasen Schutz tragen.

Laut der aktuellen Corona Verordnung besteht keine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Arbeits- und Betriebsstätten am Platz oder bei Verrichtung der Tätigkeit, sofern ein Abstand von 1,5 Meter zu weiteren Personen sicher eingehalten werden kann. Da unser Laden über 200m2 groß ist, und wir maximal 4-5 Mitarbeiter sind, können wir diesen Abstand ohne Kundenverkehr immer Problemlos gewährleisten.
Wenn wir Kunden bedienen verwenden wir natürlich einen Mund-Nasen Schutz wenn kein anderweitiger, mindestens gleichwertiger, Schutz für andere Personen gegeben ist.

Uns liegt der Schutz unserer Gäste und untereinander sehr am Herzen, aber wir machen die Erfahrung, dass sehr viele Menschen sehr verunsichert sind und über die Schutzwirkung von einem Mund-Nasen Schutz nicht richtig informiert sind. So entstehen immer wieder Irritationen. 

Wir informieren uns regelmäßig beim RKI und versuchen nun schon über 7 Monate alles zum Schutz unserer Gäste und füreinander beizutragen.

Was wir jedoch gar nicht mögen, wenn Menschen, vielleicht auch in guter Absicht, uns in einer Blockwart-Mentalität belehren wollen, wie wir was und wie zu tun haben. Wir sind erwachsene Bürger, für die Eigenverantwortung einen sehr hohen Stellenwert hat. Wir haben diesen Beruf unter anderem deshalb gewählt, weil wir zu dieser Eigenverantwortung, durch Bildung, in Form des Lesens von Büchern beitragen wollen.

Aber auch uns unterlaufen Fehler, und es liegen anstrengende Monate hinter uns. Wenn euch also was auffallen sollte, was wir eventuell besser machen können, dann sind wir für respektvolle Hinweise sehr dankbar.


Sehnsucht nach dem Wasser des Lebens

Was haben wir uns nicht sehnlicher gewünscht, wie diesen Abend mit euch gemeinsam zu verbringen!

Wir haben uns etwas wirklich Besonderes, ja Außergewöhnliches einfallen lassen, und der Schmerz über diesen Verlust ist nicht in Worte zu fassen.

Wir können den Tag kaum erwarten, wenn wir euch alle wieder sehen und mit euch gemeinsam eine wirklich fantastische Reise in die vergangenen 25. Jahre unternehmen dürfen.

25. Jahre wundersame, spannende, bewegende Jahre mit sehr vielen Wundern und wunderbaren Begegnungen und vielen Entdeckungen. Viele Momente die wirklich das Wasser des Lebens widerspiegeln.

Seid gespannt auf einen besonderen Abend – wir freuen uns schon sooo sehr und hoffen, dass bis dahin noch genug Whisky übrig ist….


Gutscheine

natürlich gibt es immer noch die Möglichkeit Gutscheine zu kaufen. Entweder die klassische Papiervariante oder online als PDF.

Einfach anrufen Motivwunsch und Betrag mitteilen – wir bringen den Gutschein vorbei oder vorbeikommen und direkt an der Coffeebar kaufen.

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit online einen Gutschein zu kaufen und auch als PDF zu erhalten sowie online wieder einzulösen. Anbei ein Beispiel – der Betrag ist frei wählbar. Hier ist der link.


Der Anrufbeantworter funktioniert wieder

Aufgrund der horrenden Anrufe am Montag vor dem Lockdown hatten wir den Anrufbeantworter kurzfristig ausgeschaltet und ganz vergessen ihn wieder zu aktivieren.

Jetzt sollte er wieder funktionieren und ihr könnt eure Anliegen und Wünsche gerne drauf sprechen. Bitte Telefonnummer oder noch besser Emailadresse angeben für eventuelle Rückfragen.

Wir freuen uns euch zu hören und zu sehen.


Es gibt immer einen Weg

Wir dürfen mal wieder nur coffee to go und Zeitschriften verkaufen.

Sie können also zu unseren ganz normalen Öffnungszeiten vorbeikommen.

Bestellungen können telefonisch, per mail, und über den Webshop getätigt werden und wir werden täglich eine Lieferung im Umfeld organisieren.

Bitte anrufen oder schreiben – wir finden einen Weg!


Wem wollen wir noch glauben?

Wir können uns noch zu gut an die Worte unseres Gesundheitsministers erinnern: „Man würde mit dem Wissen von heute… keinen Einzelhandel mehr schließen. Das wird nicht nochmal passieren.“ Der Einzelhandel hat war nichts Maßgebendes zu dem Infektionsgeschehen beigetragen, aber wir werden trotzdem mit einem Berufsverbot bedacht. Genau wie die Gastronomie, Friseure und die Kultur trifft es jetzt auch den Einzelhandel – ohne jegliche Evidenz – sowas, habe ich mir nur in totalitären Staaten vorstellen können. Es geht zwar keine Gefahr von uns aus, aber das macht nichts, wir haben jetzt einfach mal entschieden, dass ihr um euer Überleben kämpfen dürft. – Das nennt man heute in allen großen Parteien – Leben schützen! Und noch eins – bitte nicht denken, sonst könnte man zu der Erkenntnis gelangen, dass einfach zu vieles keinen Sinn macht und unsere Politiker,innen einfach nur noch hilflos agieren und selbst keinen Plan haben.

Trotzdem sind wir für euch da.
Jeden Tag wie gewohnt und ihr dürft gerne einen Coffee to go holen und eure Bestellungen mitnehmen.

Lasst es nicht zu, dass unser Land völlig gespalten wird und auseinander fällt.


Das neue Buchjournal 6

Über diesen Link gibt es die Möglichkeit das aktuelle Buchjournal online anzuschauen.

https://hefte.buchjournal.de/aktuell/onewelt/